BOSSA

1. Der Trend geht wieder zu weiten Silhouetten. Welche Qualitäten bietet Bossa speziell für diese neue Moderichtung an?
Es gibt wieder einen Trend zu breiteren Silhouetten. Für diesen Trend haben wir viele Konstruktionen. Bei schwerem Gewicht haben wir das „Make Love Not War“ -Konzept, mit dem Styles aus den 90er Jahren bequem und dehnbar umgesetzt werden. Wir haben auch Unisex-Artikel im authentischen Look. Für den Sommer ist leichtes Gewicht wichtig, wir fördern das „Light as a Feather“ -Konzept. Bei diesem Konzept haben wir leichte Artikel für Ober- und Unterteile, einige von ihnen zeigen wir als übergroße Hemden und Hosen wie Daddy Jeans.

2. Welches sind Ihre Favoriten im Bereich Denim & Sportswear für den Sommer 2019? Auf welche Farben setzen Sie?
Für Spring/Summer 19 haben wir ein Dyeart-Konzept in Form von farbenfrohen Denims mit Sommerinspirationen. Textilverarbeitung bringt einen sehr hohen Wasser- und Energieverbrauch sowie eine große Menge an Abwasser mit sich. Die Industrie arbeitet hart, um ein Gleichgewicht zwischen wirtschaftlicher Entwicklung und Umweltschutz zu erreichen. Der Schutz von Wasserressourcen und der Umwelt sind zu wichtigen Themen in der Textilherstellung geworden. Die Dye-art-Qualitäten von Bossa prägen maßgeblich die Denim-Produktion. Qualitäten werden im ökologischen Färbeprozess produziert, wodurch der Wasserverbrauch reduziert wird. Bei diesem Konzept haben wir viele Farben wie Rot, Pink, Iceblue, Türkis, etc. Wir haben auch sommerliche Indigotöne gewählt, und wir haben viele neue Farben, die Namen sind: Kalpa (ein neues Blauschwarz), Peridotblue (ein neuer Grünton), Skyblue (Rotton), Nuitblue und Deuxblue (die Farben bleiben länger erhalten, verblassen nicht so leicht).

3. Velvet, Samt und Feincord werden hoch gehandelt. Wieviel Strahlkraft geben Sie diesen Qualitäten im kommerziellen Markt?
Soft Touch nimmt insbesondere bei hochelastischen Produkten zu. Wir planen Soft-Touch-Power-Stretch- und Unisex-Stoffe unter Verwendung von Fasern herzustellen und spezielle Spinn- und Veredelungstechniken für die Herbst-/Winter-Kollektion anzuwenden.