SOURCING – MUNICH FABRIC START

Ergänzend zu Fabrics, Additionals, Denim, Design Studios und Innovationen stellen ausgewählte Unternehmen ihre Produkt- und Serviceleistungen rund um Manufacturing Sourcing auf der MUNICH FABRIC START vor.

Das Leistungsspektrum der international etablierten Fertigungsunternehmen umfasst neben Cut-Make-Trim (CMT) Lösungen auch High End Production. Des Weiteren werden Services wie A-Z Prozesslösungen inklusive Beschaffungsabläufe geboten.

Das Portfolio der internationalen Anbieter finden Sie in den SOURCING Showrooms im Atrium 3, über der Halle 3. Am ersten und zweiten Messetag gaben Partner aus Zentral- und Osteuropa Präsentationen zu Neuheiten und Produktionsprozessen.

„Sourcing ist ein immens wichtiges und die Branche bewegendes Thema. Als Messe und Initiator sehen wir einen ganz klaren Auftrag, der wachsenden Nachfrage nach einer Sourcing-Möglichkeit am Standort München eine Plattform zu bieten. Dies werden wir zukünftig weiter ausbauen.“ Wolfgang Klinder, Managing Director

Bekleidungshersteller stellen sich vor:

SMSenra, Portugal
SMSenra ist in Bezug auf Qualität, Serviceleistungen und nachhaltige Entwicklungen eines der führendsten Unternehmen in der portugiesischen Bekleidungsindustrie. Modelle aus nachhaltig produzierten Qualitäten wie beispielsweise Leinen und Bio-Baumwolle, veredelte Qualitäten aus Lyocell und Cupro, sowie die neuesten Prägungsdrucke auf Strickware.

OKITEX, Mazedonien
Okitex aus Mazedonien hat sich auf hochwertige FOB und CMT spezialisiert und erfüllt europäische Marktstandards. Im Zentrum stehen hochwertige Damenstoff e und casual HAKA-Stoffe. Um die komplette Produktpalette bereitzustellen, arbeitet Okitex als eine Plattform und bietet Hosen, Kleider, Hemden, Blusen, Strickwaren und Kinder- sowie Arbeitsbekleidung mit Hilfe von Subunternehmern an. In diesem Zuge wurde auch das OCD – Okitex Creative Department als Full Package Service gegründet.

FRAMELESS ASIA PACIFIC
Im zehnten Jahr ihres Bestehens setzt die Firma Frameless für die nahe Zukunft mehr denn je auf Inspiration und Entwicklung. Dafür wurden vier Hauptkriterien definiert: Innovation, Kundenservice, Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit. In Bezug auf die ersten beiden Kriterien bietet Frameless ihren Kunden ein E Business Portal an sowie eine eigens entwickelte Trim Search-App – um jedem Kunden ein maßgeschneidertes Einkaufserlebnis zu bieten. Zu guter Letzt, gibt Frameless bekannt, sich weiter als bluesign Partner qualifiziert zu haben.

SWISS GARMENTS COMPANY (SGC), Ägypten
Swiss Garments Company (SGC) ist Ägyptens größter Hersteller und Exporteur von Readymade Bekleidung. Die Produktionsstätten sind spezialisiert auf Formalwear in der Herrenbekleidung wie Anzüge, Sakkos, Hosen, Westen, Mäntel sowie Hemden. Dazu gibt es eine Produktionsreihe für Casual Hosen für Frauen und Männer. Swiss Garments beliefert einige der weltweit führenden Marken und Händler wie Men’s Warehouse, Brooks Brothers, Debenhams, Zara, Massimo Dutti, Mango, Gurmen, Pal Zileri, Ben Sherman and viele weitere. Die Waren sind zollfrei für die USA sowie für Europa.

EXCLUSIVE LINGERIE, Bosnia and Herzegowina
Seit einigen Jahren wuchs das Laserschneiden in der Textilindustrie massiv an. Denn wie Modetrends zeigen: Details machen das Produkt. Diese Technik und Anwendung ist für das Unternehmen Exclusive Lingerie der Weg um einzigartige Designs zu entwickeln und diese zu produzieren. Die Antwort auf diesen Trend: Ein Badeanzug ist nicht nur ein Produkt, das den Körper verhüllt, sondern DAS Trend Basic-Piece der Sommer- und Urlaubsgarderobe.

SANA LINEA, Bosnia and Herzegowina
Die Herstellung von Damenoberbekleidung hat bei Sana Linea eine lange Tradition. Jedes Jahr produziert das Unternehmen zwei Kollektionen, welche sowohl auf dem Markt von Bosnien und Herzegowina verkauft, als auch nach Serbien, Slowenien, Kroatien und Montenegro exportiert werden. Die Produktlinien umfassen unter anderem Blusen, Kleider, T-Shirt.